Willkommen. Aktuelles & News 2016

Rudi Seher
Rudi Seher
Rennwagenaufbau Kevin
Rennwagenaufbau Kevin
Kevin Arnold
Kevin Arnold
Steer by Wire Testfahrten.
Steer by Wire Testfahrten.

Neues Team 2016
Das neu gegründete Paravan Racing Team wird 2016 in der stark besetzten BMW Challenge mit 3 Fahrzeugen starten. In dieser Rennserie fahren ausschließlich BMW Rennwagen die je nach Leistung und Gewicht in verschiedene Klasse eingestuft werden.

In der kleinsten Cup Klasse können bereits Jugendliche ab 16 Jahren mit der DMSB Juniorlizenz im BMW 318 IS Junior Cup teilnehmen.

Die Motorleistung darf max. 150 PS betragen. Bei Karosserie und Fahrwerk dürfen gemäß Reglement Änderungen und Verbesserungen vorgenommen werden. Rennsportfahrwerk, GFK Motorhaube, Heckdeckel sowie Kunststoffscheiben sind erlaubt. Auch die Hinterachsübersetzung darf geändert werden und ein Sperrdifferenzial darf eingebaut werden.

Für unseren Junior Fahrer Kevin Arnold ( 16 ) wurde über den Winter ein Rennfahrzeug kompl. neu aufgebaut, mit welchem er die kompl. Saison bestreiten wird.

In der größten Klasse GTR 1 fährt Rafael Riethmüller (Testfahrer bei Porsche Ruf ) einem M 3 CSL Kompressor mit 500 PS für das Paravan Racing Team.

In der GTR 2 Klasse fährt Rudi Seher unseren bewährten und sehr erfolgreichen BMW M 3.

Saisonstart ist vom 22. - 24. April 2016 in Hockenheim

Rudi Seher wird auch weiterhin als Test und Entwicklungsfahrer für Paravan Technology tätig sein und auch bei Testfahrten auf Rennstrecken das Steer by Wire Lenksystem unter Extrembedingungen testen und weiter entwickeln. Auch bei verschiedenen Veranstaltungen sowie Messen wird man dieses digitale Lenksystem präsentieren.

15. bis 17. April 2016

Paravan Technology bei der Bosch Historik in Hockenheim

Zwei von Paravan gebaute Steer by Wire Testwagen sowie ein Demo Modell des digitalen Lenkungssystem wurden auf dem Stand von Bosch im Fahrerlager präsentiert.
Den zahlreichen interessierten Besuchern und Gästen der Firma Bosch wurde das neuartige Lenkungssystem, welches keinerlei Mechanische Verbindung zum Lenkgetriebe hat, von Swen Lang und Rudi Seher erklärt.
Bei Demofahrten auf der Rennstrecke konnten die Zuschauer die Testfahrzeuge in Aktion sehen. Rudi Seher steuerte den BMW M 3 mit dem von Elektronik bestückten Steer by Wire - Lenkrad. Swen Lang lenkte das BMW Coupé mit Joystick gekonnt um den Kurs.

21. bis 23. April 2016

BMW Nr. 323  :    Rudi Seher BMW M 3 GTR 2
BMW Nr. 390 :     Kevin Arnold BMW 318 IS
Siegerehrung :    Sieger  Rudi
Siegerehrung :    Kevin auf Platz 3

Super Saisonstart in Hockenheim

Mit 3 Fahrzeugen war das Paravan Racing Team in Hockenheim bei der BMW Challenge am Start.

Alle waren mächtig gespannt wie sich der erst 16 jährige Kevin Arnold bei seinem ersten Autorennen schlagen wird. Bereits im Qualifying zeigte er mit Platz 3, dass er vorne mitfahren will. Trotz starkem Regen am Renntag und ohne jegliche Erfahrung mit Regenreifen, fuhr Kevin ein fehlerfreies Rennen, belegte im stark besetzten BMW 318 IS Cup, bei dem auch Junioren ab 16 Jahren mitfahren dürfen, den hervorragenden 3. Platz und stand verdient auf dem Podest.

Super lief es für Rudi, der in der GTR 2 Klasse nach Trainigsbestzeit auch das Regenrennen gewann und im Gesamtklassement als 3. durchs Ziel fuhr. In Rennen 2 wurde er am Start in eine Kollision verwickelt und wurde ans Ende des Feldes zurückgeworfen. Einen starke Aufholjagt brachte noch Platz 2.

Pech für Rafael Riethmüller, nach gutem Trainingsergebnis in der GTR 1 Klasse, machte ein Defekt an der Servolenkung alle Hoffnungen zu nichte.

20. - 22. Mai 2016

Top Platzierungen bei der BMW Challenge in Oschersleben
Rudi im Paravan M 3 siegte im 1. Lauf in der GTR 2 Klasse

Top Platzierungen bei der BMW Challenge in Oschersleben

Zum ersten Mal fuhr Kevin auf dem 3,6 km langen Rennkurs in Oschersleben. In Rennen 1 belegte er auf der sehr anspruchsvollen Strecke in der Cup 1 Klasse einen guten 4. Platz.
Fast hätte es im zweiten Rennlauf am Sonntag aufs Podest gereicht. Am Ende fehlten nach hartem Kampf 0.188 Sek. auf Platz 3.

Rudi im Paravan M 3 siegte im 1. Lauf in der GTR 2 Klasse und wurde 3. im Gesamtklassement. In Rennen 2. musste er sich knapp geschlagen geben und wurde 2.

Rafael Riethmüller war in Oschersleben nicht am Start, wird aber beim nächsten Lauf am 17.- 19. 06. wieder dabei sein.

Rückblicke